-Rezi- Gefangen zwischen den Welten/ Sara Oliver

Titel: Gefangen zwischen den Welten
Autor: Sara Oliver
Verlag:  Ravensburger Buchverlag
Seiten: 416

Preis: 16,99€ GB/ 7,99 E-Book
Erscheinung: 24. August 2016

Cover
Ich liebe das Cover dieses Buches sehr. weil es mich an einen Nachthimmel erinnert. Ich mag den, zur Mitte verlaufenden Ombré Effekt. In der Mitte des Buches gibt es eine Art Weg, auf der eine Figur läuft. Die Figur trägt ein Kleid, daher würde ich sagen, dass es die Protagonistin ist. Vom Weg aus spiegelt sich ein Schloss, welches auch im Buch eine große Rolle spielt, was ich sehr interessant fand, da ich dies erst auf den zweiten Blick bemerkt habe.

Titel
„Gefangen zwischen den Welten“, ist ein passender Titel, ich möchte hier nicht spoilern, aber kann sagen, dass es zum Inhalt auf jeden Fall passt.

Inhalt
Am Anfang des Buches geht es um Ve (Veronica), welche mit ihrer Mutter in L.A. wohnt, da ihre Mutter aber kurzfristig einen Job angenommen hat und viel Reisen muss, soll Ve zu ihrem Vater, der in Deutschland lebt. Ve findet das überhaupt nicht lustig, denn ihr Vater ist das komplette Gegenteil ihrer Mutter. Während ihre Mutter arbeitet und ordentlich Geld verdient, ist Ve´s Vater seit seiner Kündigung arbeitslos und arbeitet immer in seinem Arbeitszimmer vor sich hin. Im Grunde ist Ve´s Vater ein Genie nur geht es ihm seit seiner Kündigung nicht mehr gut und er ist versessen von seinem Projekt, an dem er arbeitet. Von Anfang an bemerkt man das Ve, die Aussicht auf Ferien bei ihrem Vater nicht gut findet und auch ihre Reise von L.A. nach „Miersbach“ (München) oder wie Ve es nennt ein „Berg Kaff“ ist sehr holprig. Nach langer Reise, findet Ve heraus, dass ihr Vater ein Schloss gekauft hat und nun dort lebt, dort angekommen ist ihr Vater nicht da, nur eine frühere Arbeitskollegin von ihm. Diese berichtet Ve dann, dass ihr Vater schon seit ein paar Tagen verschwunden sei und sie ihn nicht erreichen könne. Aber damit nicht genug es gibt kein Handynetz, duschen muss man unter einer Minute, weil es sonst kein warmes Wasser mehr gibt und es ist langweilig. Ve merkt schnell, sie muss hier weg. Doch soweit komm sie nicht, denn etwas geht im Schloss vor. Ve wird angegriffen und findet sich im Keller wieder. Als sie aufwacht stellt sie fest, dass sie zwar im Schloss ist, aber dieses sich verändert hat. Und dann ist da auch noch Nicky, die genauso aussieht wie Ve, doch nicht ihre Schwester ist. Ve und Nicky wird klar, die Maschine, die ihr Vater gebaut hat funktioniert. Ve ist in einer anderen Welt und wie sie zurückkommt, müssen Nicky und Ve herausfinden.

Fazit 
Endlich wieder ein wundervolles Buch gelesen. Ich liebe die Handlung in diesem Buch und ich mag auch wie die beiden Welten funktionieren. Es hat richtig Spaß gemacht in die Welten einzutauchen. Der Schreibstil ist super einfach und leicht verständlich. Ich liebe die Protagonistin Ve und natürlich auch Nicky, welche sich beiden super gut ergänzen. Auch die Figuren Finn, finde ich sehr gut! In der einen Welt ein berühmter Sänger in der anderen einer der mal berühmt werden möchte.
Ich persönlich habe mir direkt den zweiten Band bestellt und hoffe, dass dieser genauso gut ist wie der erste.

Buchpreis
Das Buch gibt es nur als gebundene Ausgabe oder als E-Book. Gebunden kostet es 16,99€ inhaltlich würde sich es definitiv lohnen, ich finde aber die Preise für Gebunden Bücher meist, etwas zu viel. Als E-Book 7,99€ zu bezahlen finde ich super gut.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s