~Rezi~ Der Gesang der Königin/ Victoria Aveyard

Cover
Das Cover diese Buches ähnelt sehr dem ersten Band von „Die Farben des Blutes – Die Rote Königin“, wieder einmal das Rote „Tuch“ welches sich auch als Blut definieren kann. Der einzige Unterschid, ist dass es dieses Mal keine Krone gibt, sondern ein Buch. Für mich zeichnet es das Tagebuch von Coriane.
 
Titel
Da ich die Bücher „Die Farben des Blutes“ schon gelesen habe. war mich bewusst was mit dem Titel gemeint sein sollte. Ich werde dies hier jedoch nicht spoilern 🙂

Der Inhalt

Ein wirklich, wirklich kurzes „Buch“. Ein kleiner Zusatz für alle die, die schon die Bücher gelesen haben. Man erfährt wie Coriane, Mutter von Cal, den König kennengelernt hat und wie es zu ihrer Hochzeit kam. Für mich eine wirklich schöne Geschichte. Was ich besonders gut finde ist, dass man den Untergang/ den Tod von Coriane, wirklich gut „beobachten“ kann. Bis es zu spät ist.

Fazit

Das Buch besteht, in meinem Tolino, aus 53 Seiten. Angegeben werden aber 73. Das liegt daran, dass es noch eine Leseprobe zu „Die Rote Königin“ gibt. Das hat mich persönlich etwas traurig gemacht. Ich hatte etwas „mehr“erwartet.
 
Buchpreis
1,99€ für 53 Seiten, ist völlig in Ordnung.
 
Über die Autorin
Victoria Aveyard wuchs im Osten der USA auf, in einer Kleinstadt in Massachusetts. Von dort zog sie an die Westküste, um in Los Angeles an der University of Southern California Drehbuchschreiben zu studieren. Sie hat ein Faible für Geschichte, für Explosionen und für taffe Heldinnen – und schreibt am liebsten Bücher, in denen sie alles drei kombinieren kann. Außerdem liebt sie Road Trips, Filmegucken in Endlosschleife und das große Rätselraten, wie es bei der Serie „A Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ weitergeht.
 
 

~Rezi~ Dante Walker – Seelenretter/ Victoria Scott

Titel: Dante Walker – Seelenretter
Autor: Victoria Scott
Verlag: cbt
Original Titel: The Liberator
Seiten: 480 (Tb)
Preis: 9,99€ (Tb)/ 8,99€ (e-Book)
Das Cover
Auf dem Cover ist, wieder einmal ein Mann abgebildet. Wie auch im ersten Teil, bin ich mir unsicher ob es mir so gefällt, wie es ist. Es nimmt mir auch hier die komplette eigene Vorstellungskraft, denn „mein“ Dante Walker sieht nicht so aus. Dieses Mal sind die Schriftzüge auch Blau und nicht Rot. Ich denke, dies soll die Farbe von Dantes Siegeln wiedergeben. Was mir persönlich auch nicht passt, weil seine Lieblingsfarbe doch rot ist! Vielleicht soll es aber auch seine Zugehörigkeit zum Himmel zeigen?

Der Titel
Da ich, wie schon oft erwähnt, ein Fan von einfachen Titeln bin. Ist das hier perfekt. Ich muss nichts erklären, denn es ist wirklich offensichtlich.

Der Inhalt
Es geht mal wieder um Dante Walker, der mittlerweile ein „Befreier“ geworden ist und nun für den „Oberguru“ alias Gott arbeitet. Dante ist mittlerweile auch mit „seiner“ Charlie zusammen und beide sind sehr glücklich. Doch Dante ist nicht ohne Grund auf der Erde, er hat einen Job. Seelen befreien. Dante versucht verzweifelt seinen Auftrag immer weiter hinaus zu zögern, bis es nicht mehr geht.
Victoria, auch eine Befreierin, übermittelt Dante seinen Auftrag. Dante fliegt nach Denver und muss sich dort um Aspen kümmern. Ein 17 Jähriges Mädchen, welches von einer Party zu nächsten fährt und so viel Spaß wie möglich haben möchte. Dante bemerkt schnelle, dass es Aspen nicht gut geht, denn sie ist im Grunde alleine bis auf ihren Freund Lincoln  und ihre Schwester.
So wie das immer ist, vermisst Dante natürlich Charlie und macht sich unheimlich sorgen um sie. Denn Dante trägt immer noch Charlies Seele in sich. Und dann tauchen dort auch noch zwei weiter Jungs in der Nachbarschaft auf und versuchen Charlie zu lebensbedrohliche Dingen zu bringen.
Fazit
Ich finde auch dieses Buch ist sehr gut geschrieben und schließt sehr schnell am ersten Teil an. Ich hatte nicht das Gefühl etwas vergessen zu haben, was später hätte wichtig werden können.
Auch mag ich die Umwandlung zum Ich-hab-so-viel-Geld zu Sparen-macht-glücklich Menschen.
Mir gefällt, dass die Autorin Himmel und Hölle in verschiedene Dingen wiedergibt. Denn auch kleinen Dinge haben positive und negative Einflüsse.
Ich mag Dante Walker hier leider nicht so wie im ersten, denn seine originale „Dante Walker Art“ hat sich mega gewandelt, was ja Absicht ist, jedoch ihn für mich „normal“ macht. Charlie war für mich immer die Gute und Schüchterne, aber auch sie hat sich gewandelt und es gefällt mich auch nicht so recht muss ich gestehen.
Zum Schluss kann ich nur sagen, der erste Teil war grandios, der zweite ist gut.

Buchpreis
9,99€ für das Taschenbuch mit 480 Seiten, ist definitiv im Rahmen.

Über die Autorin
Victoria Scott ist die Autorin der erfolgreichen Serie „Feuer & Flut“ und der „Dante Walker“-Serie. Nach „Dante Walker – Seelensammler“ kommt jetzt mit „Dante Walker – Seelenretter“ der zweite Band ihrer wunderbar romantischen Serie um den attraktiven Dante und seinen Job als „Seelensammler“ für den Teufel. Victoria Scott lebt mit ihrem Mann in Dallas, Texas.

Der Verlag 
Cbt ist ein deutscher Verlag für Kinder- und Jugendliteratur mit Sitz in München. Er ist Teil der Verlagsgruppe Random House.
Vielen Dank an das Bloggerportal und natürlich an den Verlag, dass ich dieses Buch bekommen habe und lesen durfte.