-Rezi- New Year Love – Nottingham Bad Boy/ Jo Berger

Unknown

Titel: New Year Love – Nottingham Bad Boy
Autor: Jo Berger
Verlag:  Selfpublishing
Seiten: 268

Preis: 8,95€ TB/ 0,99 E-Book
Erscheinung: 5. Januar 2018


Worum geht es (Klappentext)?
Er ist erfolgreich, attraktiv und ein übler Frauenheld. Seine Beziehungen überdauern meist nur eine Nacht. Keine Gefühle, keine zweiten Dates. Sie träumt von der großen Liebe und wurde von ihrem Partner kalt abserviert. Als Sarah Miller das erste Mal auf Rob Forrester trifft, ist es ein Wunder, dass nur ein Glas zu Bruch geht. Denn von solchen Typen hat Sarah ein für alle Mal genug! Doch dann begegnet sie dem Kerl wieder, diesmal bei einer Wellnesswoche in den schottischen Highlands. Zwischen den beiden knistert es gewaltig, doch Sarah wehrt sich mit aller Kraft gegen den Sturm der Gefühle, den Rob in ihr auslöst. Noch während sie hin- und hergerissen ist, macht sie eine folgenschwere Entdeckung, aus der es nur einen Ausweg gibt: Sie muss sofort abreisen! Und darf Rob Forrester nie wieder sehen.


Meine Meinung
Bevor ich meine Meinung zum Buch äußere möchte ich nochmal erwähnen, was ich von dem Buch erwartet habe. Da ich die Autorin kenne, habe ich eine wirklich humorvolle Liebesgeschichte mit Happy End erwartet. Direkt am Anfang geht es los mit Sarah Miller, welche von ihrem Freund an Neujahr verlassen wurde und die meiner Meinung nach, definitiv zu viel Kaffee auf fremde Menschen verschüttet. Ich glaube nicht, dass sie weiß, wie wertvoll Kaffee eigentlich ist! (Kleiner Scherz) Sarah darf in ein wirklich schickes luxuriöses Hotel fahren, um dort ein Wochenende zu verbringen. Was Sarah nicht weiß, das Hotel gehört dem Typen, dem sie immer wieder Kaffee auf den Anzug kippt, natürlich unabsichtlich. Der Typ, den Sarah immer mit Kaffee überschüttet heißt Rob Forrester, hauptberuflich Macho, würde ich sagen (noch ein Scherz), Rob zeigt aber immer wieder, dass er nicht einfach ein Macho ist, sondern auch Gefühle hat. Dies gibt mir die Hoffnung, dass das luxuriöse Wochenende von Sarah, doch ein totaler Volltreffer wird. Der Schreibstil der Autorin ist klar und deutlich. Ich habe aber eine kleine Kritik, mir persönlich waren die Handlungen der Charakter manchmal zu schnell. Ich hatte manchmal überhaupt nicht die Möglichkeit über bestimmte Situationen nachzudenken, da passierte schon die nächste.


Fazit
Ich habe Witz und Liebe erwartet und habe es auch bekommen. Trotz minimaler Kritik, da mit einiges etwas zu schnell geht, kann ich guten Gewissens sagen, dass sich dieser Kauf wirklich lohnt. Ich habe immer wieder vor mich hin gekichert, nur um dann über mich selbst zu lachen.


Kurze Info
Rezensionsexemplar gestellt von Jo Berger.
Dies ist eine Reihe, dies ist der erste Teil. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, sie sind alle in sich abgeschlossen.

2. Spring Love Touch: Highland Dream Boy
3. Late Sommer Hope: Highland Gentlemen


Euch hat die Rezension gefallen? Lasst mir doch einen Kommentar da.

Liebe Grüße

Fuldi ❤

 

 

Verlosungen auf Facebook und Instagram

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ihr Lieben,

auf der Messe habe ich natürlich auch an euch gedacht und habe jede Menge Verlosungen für euch geplant. Die ersten zwei sind schon auf Facebook und Instagram zu finden, die anderen fünf folgen in den nächsten Tagen. Ihr dürft an jedem Gewinnspiel immer einmal auf Facebook und Instagram teilnehmen.
Ich wünsche euch viel Spaß!

Viele Grüße

Fuldi ❤

Tag 5: Frankfurter Buchmesse 2018

Tag 5
Der fünfte Tag der Frankfurter Buchmesse fing für mich spät an und hörte auch früh auf. Ich bin erst gegen 11:30 Uhr am Messegelände gewesen, da ich den Tag zuvor so lange IMG_4330 2unterwegs gewesen bin. Auf der Messe angekommen, konnte ich erleichtert feststellen, dass nicht so viel los war, wie am Samstag. Ich wusste, dass Kai Meyer und Cecilia Ahern eine Signierstunde am bei Fischer Verlag hat, jedoch hatte ich dieses Jahr kein Buch, welches ich hätte signieren lassen können. Daher bin ich etwas am Messegeländer herumgelaufen und war natürlich auch beim Autorensofa. Dort habe ich mich mit „Lemonbits“ unterhalten. Sie hat den Kindle Storyteller X Award gewonnen zu ihrem Buch „Die Monstertrickserin“. Sie war so lieb und hat mir sogar ein Exemplar geschenkt!
Auch habe ich mit Jo Berger unterhalten und auch sie gab mit ein Buch „New Year Love – Nottingham Bad Boy“. Beide Bücher habe ich innerhalb der kürzesten Zeit verschlugen.IMG_4303 3
Wie bereits erwähnt habe, war der letzte Messetag wirklich kurz und somit auch dieser Beitrag.


Ich verabschiede mich und freue mich, dass ihr meinen Berichten gefolgt seid und wenn es euch gefallen hat, dann lasst mir doch einen Kommentar da.

Liebe Grüße

Fuldi ❤

Tag 4: Frankfurter Buchmesse 2018

Tag 4

Der vierte Tag der Frankfurter Buchmesse, war ein wirklich besondere Tag für mich. An diesem Samstag, durfte ich ein Takeover vom Instaaccount von „Das Autorensofa“ machen. Ich habe also den Instagram Account vom Autorensofa übernommen und durfte zwei Tag von dort aus berichten.

Mein Morgen fing damit an, dass ich mich an der Signierbox angestellt haben, damit ich eine Nummer für die Signierstunde von Victoria Aveyard bekommen kann. Gesagt getan und ich hatte am Ende eine Nummer. Von dort aus ging es zum Autorensofa und habe DSC04277ein paar kleiner Interviews mit den Autoren dort geführt (Video dazu folgt).Rose Snow
Auch habe ich viel Zeit mit der leiben Amy Baxter verbracht, die an diesem Tag bei Bastei Lübbe eine Signierstunde zu ihrem neuen Buch hat. Es gab Sektempfang und viele nette neue Blogger und Leser die ich kennen lernen konnte.
Zwischendurch war ich auch noch bei der Signierstunde von Ursula Poznanski. Und habe auch irgendwann meine Bücher von Victoria Aveyard signieren lassen, leider war dies nicht so gut, da sich die Autorin mit meinem Namen verschrieben hat, was in Ordnung ist, jedoch hat sie den Namen mehrfach durchgestrichen und hat anschließend den Namen richtig drunter geschrieben. Das sieht natürlich nicht so toll aus. Schade.

Natürlich war ich in den Zwischenzeiten und eigentlich sonst auch immer beim Autorensofa, wo ich fleißig Bilder und Videos posten konnte.

DSC04177
Jo Berger

Am Abend habe ich dann noch eine Lesung vom Autorensofa gefilmt und zusammen mit Amy Baxter, Jasmin J. und Lisa, sind wir dann etwas essen gegangen, es gab Pizza von Pizza Hut und eine Cola.

-Rezi- Die Monstertricksterin/ Lemonbits

51+IHm9hYCL.jpg

Titel: Die Monstertrickserin
Autor: Lemonbits
Verlag:  Selfpublishing
Seiten: 322

Preis: 21,99€ GB/ 12,99€ TB/ 4,99 E-Book
Erscheinung: 13. Juli 2018


Worum geht es (Klappentext)?
Doris mag keine Monster. Dabei sind ihre Eltern das berühmte Monsterforscherpaar Callidus, dessen Labor sich auch noch im heimischen Keller befindet. Als diese eines Tages ein seltenes Monsterexemplar von einer Expedition mitbringen, offenbart es Kräfte, die nie zuvor von Menschen beobachtet worden sind. Leider sehr zum Nachteil von Familie Callidus.

Nun ist es an Doris, ihre Eltern zu retten und eine entlaufene Monsterschar wieder einzufangen. Mit nichts als ein paar obskuren Monsterfallen, die sie im Labor findet, und ihrem Verstand.


Meine Meinung 
Was habe ich bei diesem Buch mir in den A*** gebissen. Dieses Buch ist kein normales Buch, denn nach jedem Ende eines Kapitels bist du (Leser) gefragt. Du musst zusammen mit Doris Entscheidungen treffen, um alle Monster wieder einzufangen. Ich selbst bin davon ausgegangen, dass das ein Klacks sei, aber immer wieder sah ich mich wieder zurück zum letzten Kapitel blättern um die letzt Entscheidung die ich getroffen hatte zu revidieren und nochmal zu überdenken. Die Handlung war auch eine wirklich besondere, denn Doris muss sich hier und da gegen die Mahnungen ihrer Eltern stellen und eigenen Entscheidungen treffen, nur um dann festzustellen, dass ihre Eltern nicht immer recht haben.


Fazit 
Ich dieses Buch euch nur empfehlen, ich glaube so viel Spaß hatte ich beim lesen lange nicht mehr. Die Autorin hat es wirklich geschafft die Handlung zu schaffen, die, wenn man nicht aufpasst, einen total in die Irre führen kann. Ich selbst bin am Ende gelangt und dachte nur: „Ahhhh, was habe ich getan?“, denn es war nicht das vorgesehene Ende dieses Buches. Also blättere ich wieder auf Anfang und lese so lange, bis ich das richtige Ziel erreiche.


Euch hat die Rezension gefallen? Lasst mir doch einen Kommentar da.

Liebe Grüße

Fuldi ❤

-Rezi- Das Gold der Krähen/ Leigh Bardugo

51zvTx0zk5L._SX319_BO1,204,203,200_

Titel: Das Gold der Krähen
Autor: Leigh Bardugo
Verlag:  Droemer Knaur
Seiten: 592

Preis: 16,99€ GB/ 14,99 E-Book
Erscheinung: 3. September 2018


Worum geht es (Klappentext)?
Sechs unberechenbare Außenseiter – ein unerreichtes Ziel – Rache! Das Abenteuer geht weiter!

Ein Dieb mit der Begabung, die unwahrscheinlichsten Auswege zu entdecken
Eine Spionin, die nur »das Phantom« genannt wird
Ein Verurteilter mit einem unstillbaren Verlangen nach Rache
Eine Magierin, die ihre Kräfte nutzt, um in den Slums zu überleben
Ein Scharfschütze, der keiner Wette widerstehen kann
Ein Ausreißer aus gutem Hause mit einem Händchen für Sprengstoff

Kaz Brekker und seinen Krähen ist ein derart spektakulärer Coup gelungen, dass sie selbst nicht auf ihr Überleben gewettet hätten. Statt der versprochenen fürstlichen Belohnung erwartet sie jedoch bitterer Verrat, als sie nach Ketterdam zurückkehren. Haarscharf kommen die Krähen mit dem Leben davon, Kaz‘ Geliebte Inej gerät in Gefangenschaft. Doch Kaz trägt seinen Spitznamen »Dirtyhands« nicht ohne Grund – von jetzt an ist ihm kein Deal zu schmutzig und kein Risiko zu groß, um Inej zu befreien und seinen betrügerischen Erzfeind Pekka Rollins zu vernichten.


Meine Meinung
Auch der zweite Teil der Reihe, war für mich ein voller Erfolg. Kaz schwört Rache und tut alles was er kann um Inej zu befreien. Was ihm natürlich gelingt. Aber was würde es aus Dirtyhands machen, wenn er nicht jedem das gab, was er verdiente. Es folgen harte Kämpfe und plötzlich verbündet sich jeder gegen Kaz und sein Team. Kaz verspricht seinen fünf Gefährten Rache und natürlich auch ihr Geld, was ihnen versprochen wurde. In diesem Teil spielt Inej eine große Rolle, sie begegnet ihrem „Schatten“ und muss nun beweisen, dass sie mehr ist als nur der „Phantom“. Auch Nina muss Kämpfen, vor allem mit sich und ihrer „Gabe“, die nicht mehr das ist, was sie mal war. Auch finde ich die Beziehung zwischen Wylan und Jesper, einfach nur super. Im ersten Teil, kam immer mal wieder etwas auf, aber nie wusste ich, wie ich es einordnen sollte. Am Ende geht nicht alles gut und es ist nicht alles super, aber das Buch findet seinen Abschluss.


Mein Fazit
Ich habe dieses Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen und liebe es. Die Autorin hat wirklich einen schönen Schreibstil, den ich Problemlos verfolgen kann. In diesem Teil, habe ich auch verschiedene Gefühle von denen ich mich immer mal wieder übermannen lasse. Ich bin glücklich über die Beziehungen von Inej und Kaz und natürlich, freue ich mich über Nina und Matthias. Doch das Ende nimmt mich dann doch mit, ich trauere und fühle mich, als ob ich etwas wichtiges verloren hätte. Und am Ende bin ich wieder total erleichtert und freue mich, das jeder seinen Platz gefunden hat.


Kurze Info
Diese Reihe ist abgeschlossen. Hier geht es zum ersten Teil „Das Lied der Krähen„.
Hier geht es zum Trailer vom ersten Band 🙂
Hier geht es zum Trailer vom zweiten Band 🙂


Euch hat die Rezension gefallen? Lasst doch einen Kommentar da!

Liebe Grüße

Fuldi ❤

-Rezi- Always with you – Riley und Tess/ Amy Baxter

Unknown-1

Titel: Always with you – Riley & Tess
Autor: Amy Baxter
Verlag:  Be.ebooks
Seiten: 331

Preis: 10,90€ GB/ 6,99 E-Book
Erscheinung: 11. Oktober 2018


Worum geht es (Klappentext)?
Du kannst alles haben: Ruhm, Geld und jedes Mädchen auf der Welt. Nur die Eine nicht. Aber sie ist die Einzige, die du wirklich willst.

Riley hat alles, was er sich jemals erträumt hat. Mit seiner Band Obsidian feiert er Welterfolge, die Mädchen liegen ihm zu Füßen. Nur die Eine nicht. Und das ist Tess. Die schüchterne Stylistin der Band kommt Riley vor jedem Auftritt beruflich sehr nahe – doch niemals lässt sie die Mauer bröckeln, die sie zwischen sich und Riley aufgebaut hat. Riley weiß, dass er mit seinem Rockstar-Charme nicht bei ihr punkten kann. Er muss sich etwas anderes überlegen, um Tess zu zeigen, dass mehr in ihm steckt als der Groupie verschlingende Rockstar. Denn das, wonach er sich am meisten sehnt, sind weder Geld noch Ruhm – sondern eine Zukunft mit Tess.


Meine Meinung
Auch der sechste Teil der Skinneedles-Reihe hat mich mal wieder gefesselt. Ich bin ein totaler Fan von derart Liebesgeschichten, welche dann am Ende auch ein schönes Happy End haben. Mich faszinierte mal wieder das zwei so unterschiedliche Charakteren zueinander finden können. Riley, der alles bekommt, was er will und Tess, welche schüchtern und eher zurückhalten ist. Die Liebe zwischen den Beiden ist einfach von Anfang an spürbar, auch wenn es dann noch etwas dauert, bis es dann soweit ist. Besonders gut gelungen finde ich, dass trotz des gleichen (groben) Aufbaus, alle Bücher der Skinneedles Reihe eine eigene Atmosphäre haben, die dem Leser auch während dem Lesen klar wird.  Das Skinneedles kommt natürlich darin vor. Als alle Charaktere zusammentreffen fühle ich mich, als ob ich wieder zu Hause bin.


Fazit
Ich fand den letzten Teil einfach super. Es hat mir mal wieder Spaß gemacht zu lesen und in die Welt der Skinneedles einzutauchen. Ich gebe es zu, ich werde alle Skinneedles Charaktere, die ich lieb gewonnen habe, sehr vermissen. Trotzdem denke ich mit diesem Teil hat die Reihe einen gebührlichen Abschluss gefunden.


Kurze Info 
Dies ist der sechste Teil er Reihe, diese ist damit abgeschlossen. Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.
1. Never before you – Jake & Carrie
2. Simply with you – Eine Nacht mit Eric (Kurzgeschichte) 
3. Forever next to you – Eric & Joyce
4. Hold on to you – Kyle & Peg
5. Someone like you – Scott & Olivia


Die Rezension hat euch gefallen? Dann lasst doch einen Kommentar da!

Liebe Grüße

Fuldi ❤

Tag 3: Frankfurter Buchmesse 2018

Tag 3

Tag drei der Frankfurter Buchmesse 2018 fing mit einem leckeren Starbucks Kaffee an. Ich habe die liebe Amy Baxter abgeholt und wir sind zusammen den kurzen Weg zur Messe gelaufen. Auf der Messe angekommen haben wir die Halle 4.0 und 6.2 unsicher gemacht. In Halle 4.0 gibt es kleinere Stände mit super süßen Artikeln die man dort direkt kaufen kann. Auch gab es dir eine schöne Fotobox, die wir natürlich sofort in Anspruch genommen haben.
Von dort aus ging es dann in Halle 6.2, wo wir uns dann einen Google Kugelschreibe geholt haben und wieder gegangen sind. IMG_4443
Nach einem kleinen Frühstück, ging es dann zum Autorensofa und von dort aus nochmal ins Hotel von Amy, die dann ihre Goodies geholt hat. Zusammen haben wir dann noch ein paar Kleinigkeiten vorbereitet.

Ich bin dann zum Bloggertreffen von Droemer Knaurr gegangen, was mal wieder ein voller Erfolg war. Ich liebe die Bloggertreffen von Droemer Knaur sehr. Der Verlag ist immer super auf die Blogger vorbereitet und hat auch immer ein schönes Programm. DSC04189
Zu sehen gab es die neu Erscheinungen im Frühjahr, auf die ich immer wieder gespannt bin. Ich habe viele neue Sachen herausgefunden, wie zum Beispiel, das die Trilogie von Ransom Riggs, doch eine Tetralogie werden wird. Über diese Neuigkeit bin ich natürlich schon hin und weg, denn für mich ist Ransom Riggs einer der besten Autoren. Auch Ursula Poznanski wird bei Droemer Knaurr ein neues Buch herausbringen, was mich ebenfalls sehr freut.
Nach einem kurzen Gespräch mit Patricia Keßler, welche sich um uns Blogger bestens kümmert, bin  ich dann weiter zum Autorensofa gegangen, wo die liebe Amy ihre Backstage Pässe verteilt hat.
DSC04226.JPG
Später war ich noch beim Bloggertreffen von Ravensburger und war mehr als enttäuscht. Das Bloggertreffen fand am Stand von Ravensburger statt. Leider mussten wie die ganze Zeit stehen und man hat niemanden verstanden trotz Mikrofon. Ich finde es immer schön, wenn solche Veranstaltungen in separaten Räumen stattfinden, damit man auch wirklich alles wichtige mitbekommt, leider war es in diesem Fall nicht möglich.

Alles in allem fand ich war auch Tag 3 der Frankfurter Buchmesse 2018 ein voller Erfolg. Es hat Spaß gemacht, sich mit Autoren und Verlagen auszutauschen.

Tag 2: Frankfurter Buchmesse 2018

FFM 2018 tag 2

Auch Tag 2 der Frankfurter Buchmesse war ein voller Erfolg. Ich kam pünktlich zum Blogger Frühstück von Amazon Publishing an. Es gab Butterbrezeln und eine IMG_4371Caprisonne.  Wir wurden darüber Informiert, dass es wieder eine Blogger WG auf der Leipziger Buchmesse 2019 geben, wird und die Bewerbungsphase ab heute läuft.

Bei dem Frühstück waren dabei Ellen Caster,  (historische Romane), Noa C. Walker (Romane), Johanna Danningere (humorvolle Liebesromane), Heike Fröhling (Familienromane über Reisen), Melisa Schwermer (Thriller).

Mir Persönlich war das Bloggerfrühstück zu kurz, die Autorinnen haben sich wirklich sehr knapp gehalten, ich hätte gerne noch ein paar Informationen bekommen. Man hatte aber am Ende noch Zeit sich mit den einzelnen Autoren zu Unterhalten.

Von dort aus ging es dann mal wieder zum Autorensofa hier und da ein wenig gequatscht und schon geht es weiter zum BELTZ & Gelberg Verlag, wo Axel Scheffler das Buch „Der Grüffelo“ signiert und sogar was süßes reingemalt hat. Das Buch habe ich übrigens für meinen dreijährigen Neffen gekauft.

IMG_4340 2
Axel Scheffler

Anschließend habe ich die liebe J. S, Wonda an ihrem Stand besucht, es war mal wieder schön, sich auszutauschen und auch alle vom Stand wiederzusehen.

Gegen 13 Uhr kam dann endlich Amy Baxter an, welche extra mit dem Zug angereist ist. Heute war übrigens ihr Release Day zu ihrem neuen Buch. Mir ihr zusammen ging es dann zu be.ebooks und dann zu einer Podiumsdiskussion „Selfpublishing: Verlagsverbannt oder verlagsinteressant?“.

Und damit endete auch der zweite Messe Tag für mich und ich freue mich schon auf Tag 3!

Mitgenommen habe ich eine Bloggertasche von Amazon, welches das Buch „Die Magie der Farben“ von Steffanie Hohn enthält und ein kleines mini Taschenbuch, ein neues Format von Amazon. Natürlich gab es noch ein Cake Pop in blau. Ihr sehr auf dem Bild noch eine Tasche von „Loveletter“, welches nächstes Jahr vom 1-2. Juli stattfinden wird, natürlich wieder in Berlin. Einmal Apfelgelee, welches ich von der lieben Katja geschenkt bekommen habe. Und natürliche eine Kurzgeschichte von Carin Müller „Who wants to be a billionaire?“.

PS: Ich habe natürlich auch an euch gedacht, näheres dazu nach der Messe!

DSC04166
Mein Errungenschaften an Tag 2 der Messe in Frankfurt 2018