– Rezi – Der Atlas der besonderen Kinder/ Ransom Riggs

978-3-426-22657-5_Druck

Titel: Der Atlas der besonderen Kinder
Autor: Ransom Riggs
Verlag:  Droemer Knaur
Seiten: 512
Preis: 18,00 GB/ 12,99 E-Book
Erscheinung: 01. März 2019


Worum es geht (Klappentext)?
Endlich! Die Abenteuer der besonderen Kinder und ihrer faszinierenden Lehrerin Miss Peregrine gehen weiter – hier kommt »Der Atlas der besonderen Kinder«, Teil 4 von Ransom Riggs‘ herausragender Fantasy-Bestseller-Serie!

Miss Peregrine kehrt gemeinsam mit Jacob, Emma und den anderen besonderen Kindern in Jacobs Heimat Florida zurück. Gemeinsam versuchen sie, sich in die moderne Zeit einzufügen – inklusive langen Strandspaziergängen und anderen normalen Tätigkeiten.

Doch die amerikanischen Zeitschleifen, in denen sich die Besonderen vor der Welt verbergen, sind noch weitgehend unerforscht und schon bald ist Miss Peregrine von der Idee fasziniert, einen Atlas der Schleifen anzufertigen.

Dann findet Jacob heraus, dass sein Großvater Abe nicht alleine gegen die Monster gekämpft hat, die die besonderen Kinder jagen – und dass Abes Partner noch lebt. Aber auch altbekannte Feinde sind lebendiger, als es Jacob lieb ist….


Meine Meinung
Kurz etwas zum Cover! Ich liebe es. Vor allem, dass es zu den andern drei Teilen passt. Dieses mal in blau! Wirklich schön. Kleiner Faktor, welcher mich stört ist, dass dieser Teil in gebundener Ausgabe verkauft wird und nicht wie alle anderen Teile davor in Paperback, sodass sie im Regal nicht einheitlich wirken. Es ist natürlich nicht tragisch, aber sollte auch nicht unerwähnt bleiben.

In diesem Teil schaffen es Miss Pelerine und die besonderen Kinder, in Jacobs Welt zu kommen und auch dort zu bleiben, ohne Schaden davonzutragen. Was für die Kinder ein Segen und ein Fluch ist, denn viele andere stecken noch in den Zeitschleifen fest. Vieles dreht sich zunächst einmal darum, dass die Kinder lernen, wie normale Kinder zu leben. Man muss bedenken Jahre lang in einer Zeitschleife zu leben, fordert seine Tribute, das einfache über die Straße gehen, fällt den Kindern schwer. Doch es warten noch anderen Dinge auf Almas Schützlinge. Sie werden in Devil´s Arce gebraucht. Hier und da werden Arbeiten verrichtet und alle sollen helfen. Nur scheint Jacob mit seiner Aufgabe nicht zufrieden zu sein.  Was ich selbst sehr gut nachvollziehen kann. Jacob soll als Maskottchen dienen und den Leuten erläutern, wie er den Kampf im Arce gewinnen konnte.
Doch Jacob möchte etwas bewegen, genau wie sein Großvater Abe es getan hat. Nur leider weiß er nicht wo er anfangen soll. Es fällt auch sehr stark auf das Miss Pelerine sich verändert hat. Sie geht immer noch davon aus, dass ihre besonderen Kinder, Kinder sind! Dabei sind sie doch nur nicht gealtert. Dieser Missmut sorgt teilweise auch zur Teilung in der Gruppe.
Als die besonderen Kinder Jacob darum bitten sie zu Abes altem Haus zu fahren, stoßen sie auf Abes geheimen Raum. Und hier beginnt das Abenteuer für Jacob und die besonderen Kinder!


Fazit
Ich finde Ransom Riggs hat es echt wieder geschafft mich mitzureißen. Die selben faszinierenden Charaktere, mit neuen Zeitschleifen, neuen Besonderen, neuen Bildern und vor allem ein neues Abenteuer auf einem anderen Kontinent!


Kurze Info!
Dieses Buch ist das vierte Buch einer Reihe.

1. Die Insel der besonderen Kinder
2. Die Stadt der besonderen Kinder
3. Die Bibliothek der besonderen Kinder

Zusatzband: Die Legenden der besonderen Kinder


Danke!
Ein Danke geht an Droemer Knaur, welche mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!


Diese Rezension hat euch gefallen? Dann lasst mir einen Kommentar da!

Liebe Grüße

Fuldi ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s